Typen von Feuerlöschern

Da es unterschiedliche Brandherde gibt, gibt es inzwischen auch für jedes Feuer einen eigenen Typ von Feuerlöschern. Fängt das Sofa an zu brennen, empfiehlt sich ein Wasserlöscher. Dieser kann sowohl die Flammen, als auch die Glut effektiv löschen. Brennt das Abendessen in der Küche an, weil Fett auf die Herdplatte gespritzt ist, kommt ein Fettbrandlöscher zum Einsatz, der das Feuer löscht.

Diese Liste lässt sich beliebig fortführen und wird bei dem ein oder anderen von Ihnen möglicherweise für Verwirrung sorgen. Sie möchten ja wissen, welche Löschvorrichtung die Richtige für Sie ist, wenn ein Feuer ausbricht. Wasserlöscher oder Fettbrandlöscher? Pulverlöscher oder CO2-Feuerlöscher? Um Ihnen die Wahl zu erleichtern, stellen wir Ihnen im Folgenden zwei Löschtypen genauer vor.

Der Pulverlöscher – das ABC-Männchen unter den Feuerlöschern

Der Name verrät es bereits: Der Pulverlöscher operiert mit einem Löschpulver. Dieses besteht aus Ammoniumdihydrogenphosphat und Ammoniumsulfat. Diese Stoffe sorgen dafür, dass die für die Verbrennung benötigten Sauerstoffradikale in der Luft gebunden werden. So kann das Feuer schnell gelöscht werden. Hier spricht man von einer sogenannten antikatalytischen Löschwirkung.

Pulverlöscher lassen sich für Brandherde der Klassen A, B und C einsetzen und bekämpfen demnach:

  • Feuer, das bei festen und glutbildenden Stoffen entstanden ist
  • Feuer, das seinen Ursprung in flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen hat
  • Feuer, die deshalb entstanden sind, weil sich zum Beispiel Gase entzündet haben

Gerade bei dem letzten Beispiel empfiehlt es sich, die Flammen erst dann mit dem Pulverlöscher zu bekämpfen, wenn die Gaszufuhr unterbrochen wurde. Ist das nicht der Fall, kann es zu einer gefährlichen Gas-Luft-Mischung kommen, die im schlimmsten Fall zu einer Explosion führt! Übrigens: In Ausnahmefällen können für diese Brände auch CO2-Feuerlöscher zum Einsatz kommen.

CO2-Feuerlöscher – wenn es in der Technik heiss her geht!

Auch hier verrät es der Name: Ein CO2-Feuerlöscher arbeitet mit Kohlendioxid. Und liefert damit den Beweis, dass dieser Stoff nicht nur für schädliche Emissionen sorgt, sondern im Notfall auch Leben retten kann. Eingesetzt werden kann ein solcher Feuerlöschertyp unter anderem in Laborräumen oder in einem EDV-Raum. Der Grund: Hier sind v.a. empfindliche und auch teure Geräte installiert.

Und einem Brand einer bestimmten Brandklasse mit zum Beispiel einem Wasserlöscher entgegenzutreten, empfiehlt sich wirklich nicht! Wasser würde zwar die Flammen bekämpfen, gleichzeitig aber auch das gesamte Equipment mit vernichten. Ein CO2-Löscher hilft hier. Denn: Der Wirkstoff ist der schlimmste Feind von Feuer, das den „Zwilling“, das O2, zum Überleben benötigt. CO2 ist bei einem solchen Brand effektiv und ausserdem:

  • Verdrängt Kohlendioxid Sauerstoff in Rekordzeit
  • Geht CO2 sehr schnell und effektiv gegen Öl-, Fett- und Lackbrände vor
  • Verflüchtigt sich CO2 sehr schnell & ohne wirkliche Rückstände zu hinterlassen
  • Ist Kohlenstoffdioxid sehr leicht zu speichern und darüber hinaus auch sehr preiswert

Sie sehen also – diese beiden Typen von Feuerlöschern und ihre Löschmittel sind im Ernstfall eine sehr gute Wahl, wenn zum Beispiel das Mobiliar oder der EDV-Raum einen Brandherd vorweist. Allerdings müssen Sie immer darauf achten, welche Brandklasse und welche Brände vorliegen und pb zum Beispiel Schaum geeignet ist. Wenn auch Sie auf der Suche nach einem dieser Feuerlöschertypen sind, rufen Sie uns noch heute kostenlos an unter 0800 90 40 900 oder schreiben Sie uns unter hier

 

Feuerlöscher ohne Treibmittel & Treibgas für Holz Art des Löschmittels für Feuerlöscher, Aufladelöscher & Dauerdrucklöscher Welche Feuerlöscherarten eignen sich bei unterschiedlichen Bränden? Welche sind ungeeignet? Löschmittelbehälter mit Arten von Druck und in kg Welche DIN, EN und Norm Ihres Feuerlöschers gibt es? Für welche Brandklassen benötige ich Pulver als Löschmittel? Feuer in Sekunden löschen ✓ Wasser für feste Stoffe Löschmittel für Brände & Brandklassen ✓ Pulver & Wasser als Löschmittel ✓ Für welche Brandklasse ist Schaum geeignet?

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

EMPFOHLEN